Prof. Dr. Frank Ehmann

Geboren 1968

Werdegang

Studium der Rechte, danach Tätigkeit als wissenschaftliche Hilfskraft (Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt)

Promotion mit einer Arbeit zum Thema „Dauerverwaltungsakte im Sozialhilferecht“, 1999

1999 Rechtsanwalt

2001 bis 2006 Lehrbeauftragter an der Verwaltungsfachhochschule Wiesbaden

2005 bis 2008 Lehrbeauftragter an der Fachhochschule Frankfurt am Main

Seit 2008 Professor für Sozialrecht mit dem Schwerpunkt Arbeitsförderung/Arbeitslosenrecht an der Frankfurt University of Applied Sciences

Fachgebiete

Mitgliedschaften

  • ARGE Sozialrecht im DAV
  • Verein zur Förderung des Sozialrechts, Frankfurt am Main

Veröffentlichungen

Mitherausgeber von Ehmann/Karmanski/Kuhn-Zuber (Hrsg.), Gesamtkommentar Sozialrechtsberatung, 2. Auflage 2018

Mitautor in: Münchener Anwaltshandbuch Sozialrecht, 5. Aufl. 2018

Anforderungen an die Rüge einer überlangen Verfahrensdauer, Anmerkung zu BSG Beschl. v. 13.12.2005 – B 4 RA 220/04 B – Anwalt/Anwältin im Sozialrecht (ASR) 2007, S. 43